Mailand Sehenswürdigkeiten: Top 15 Attraktionen und Aktivitäten

0

Mailand Reiseführer: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Wenn man an Mailand denkt, fällt einem als erstes ein, dass diese Stadt die Hauptstadt der Mode und des Einkaufs ist.

Die Stadt ist in der Tat berühmt für ihre Modewochen und viele Designer-Boutiquen. Und jetzt verstehst du sicherlich besser, warum deine Freundin unbedingt Mailand besuchen will! Dein Bankkonto wird darunter leiden…

Ich scherze, natürlich ist Mailand viel mehr als nur das!

Um dir bei der Planung deines Aufenthalts in dieser schönen italienischen Stadt zu helfen, habe ich einen Reiseführer mit den 15 besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die man in Mailand sehen und tun kann, vorbereitet.

Wie du es sicherlich schnell feststellen wirst, gibt es hier viele Orte von historischem oder kulturellem Interesse, angefangen bei der symbolträchtigsten Touristenattraktion, dem Mailänder Dom.

Darüber hinaus gebe ich dir auch Reisepläne für einen Besuch in Mailand in 1, 2 oder 3 Tagen sowie meine Auswahl der besten Unterkünfte in der Stadt.

Also, was kann man in Mailand machen? Lass es uns herausfinden!

1. Mailänder Dom

Beginnen wir diese Liste der unumgänglichen Reiseziele in Mailand, mit dem wichtigsten Monument der Stadt: Der Mailänder Dom („Duomo di Milano“ auf Italienisch).

Das Wahrzeichen der Stadt befindet sich auf der Piazza del Duomo, dem historischen Zentrum und bester Ausgangspunkt für einen Aufenthalt in Mailand.

Der Bau des Mailänder Doms, der 1386 begonnen wurde, dauerte fast 500 Jahre. Er wurde unter dem Befehl von Napoleon Bonaparte vollendet, der dort unbedingt zum König von Italien gekrönt werden wollte.

Dieses architektonische Wunder ist die drittgrößte Kathedrale der Welt, nach dem Petersdom in Rom und der Kathedrale von Sevilla.

Von außen kann man die beeindruckende Fassade bewundern, die vollständig aus perfekt geschnitzten Steinen besteht. Die 2.000 Statuen aus weißem Marmor und 136 Pfeile tragen dazu bei! Wenn man davor steht, versteht man, warum diese Kathedrale den Spitznamen „der Marmorigel“ trägt.

Auch das Innere mit seinen 5 prächtigen Kirchenschiffen und 52 Säulen, die jeweils eine Woche des Jahres repräsentieren, ist einen Besuch wert.

Du kannst auch Sarkophage und Gräber mehrerer Erzbischöfe sowie ein Kruzifix bewundern, das vom Meister Leonardo Da Vinci selbst angefertigt wurde!

Aber der Höhepunkt des Besuchs ist die Möglichkeit, auf die Terrasse der Kathedrale zu gehen. Von dort oben ist der Blick auf Mailand atemberaubend! Du hast die Wahl, ob du zu Fuss (Treppe) oder mit dem Aufzug hochfahren willst, wobei die zweite Möglichkeit natürlich etwas teurer ist.

Reisetipps
Da der Mailänder Dom die Hauptattraktion der Stadt ist, musst du immer (oft mehrere Stunden) in der Schlange anstehen, um hineinzugehen. Ich persönlich hatte bei meinem Besuch im Juli noch nie eine so lange Warteschlange für ein Monument gesehen!

Plane ein, bei der Eröffnung oder noch besser eine halbe Stunde vorher dort zu sein, um die Wartezeit zu verkürzen.

Am besten ist es jedoch, wenn du deine Eintrittskarten online kaufst oder eine Führung durch die Kathedrale buchst: klicke hier. Das ist die beste Möglichkeit, (viel) Zeit zu sparen, wenn du Mailand besuchst!

Und wenn du alles über den Mailänder Dom erfahren willst, solltest du dich wirklich für eine Führung entscheiden.

Die von GetyourGuide Originals ist die beste Führung auf Englisch! Sie ist so gut, dass die Veranstalter dir den vollen Betrag zurückerstatten, wenn du sie nicht genießen solltest.

Um sie zu buchen, klicke einfach auf die folgende Schaltfläche:

Und um alles über die Sehenswürdigkeiten Mailands zu erfahren, die man unbedingt sehen muss, wird auch eine geführte Besichtigung auf Deutsch angeboten.

Sie beinhaltet eine Stadtrundfahrt, den Dom und das Gemälde „Das Abendmahl“ von Da Vinci.

Diese Führung bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, du wirst so viel mehr sehen und es ist billiger, als die Führungen für die Kathedrale und für das Gemälde „Das Abendmahl“ separat zu buchen. Diese Führung durch Mailand muss hier gebucht werden:

Milan Cathedral
Mailänder Dom

2. La Galleria Vittorio Emanuele II

Direkt nach deinem Besuch der Kathedrale, kannst du, auf der Piazza del Duomo, die Galleria Vittorio Emanuele II besuchen, eine weitere Top-Attraktion in Mailand.

Der Ort ist sehr fotogen und leuchtend, mit seinen prächtigen Arkaden und der herrlichen Kuppel aus Glas und Eisen. Die Galleria, die den Spitznamen „Il salotto“ trägt, gilt als eine der schönsten in Europa, also verpasse sie nicht während deiner Reise nach Italien!

Im Inneren findest du einige der berühmtesten Geschäfte von Modedesignern, darunter Vuitton und Prada, sowie viele hochwertige Restaurants.

Du solltest auf jeden Fall mit einem vollen Geldbeutel dorthin gehen, wenn dein Liebling sich zu einem kleinen Einkaufsbummel entschließt!

Galleria Vittorio Emanuele II
Galleria Vittorio Emanuele II

3. La Scala de Mailand

Wenn du von der Piazza del Duomo aus die Galleria Vittorio Emanuele entlang gehst, kommst du direkt auf die Piazza della Scala. Wie der Name schon sagt, befindet sich dort die Scala, das berühmte Mailänder Opernhaus.

Zusammen mit dem Theater San Carlo in Neapel und dem Fenice in Venedig gehört es zu den 3 prestigeträchtigsten Opern Italiens.

Hier wurden Meisterwerke der italienischen Oper geschaffen, wie z.B. „Norma“ von Vincenzo Bellini oder „Otello“ von Verdi. Auch eine der größten klassischen Sängerinnen aller Zeiten, Maria Callas, ist in der Scala aufgetreten.

Ich hatte nicht die Gelegenheit, das Innere zu sehen, aber es ist weltberühmt für seine Pracht. Du solltest also hineingehen, wenn du kannst! Die Außenfassade ist jedoch ganz einfach.

Auf der linken Seite des Gebäudes kannst du das Museum der Scala und seine Sammlung von Musikinstrumenten, Opernkostümen und historischen Dokumenten besichtigen.

Wenn du ein Konzert, eine Opern- oder Ballettaufführung an der Scala besuchen möchtest, kaufe deine Eintrittskarten direkt hier auf der offiziellen Website.

Wenn du eine Führung durch die Oper und Eintrittskarten für das Museum buchen möchtest, kannst du es hier machen. Und noch einmal: Eine Reservierung im Voraus ist der beste Weg, um Zeit zu sparen!

La Scala, Milan Opera house
La Scala, Mailänder Opernhaus

4. Schloss Sforza

Wenn du von der Piazza del Duomo aus die Via Dante nimmst, gelangst du direkt zum Haupteingang des Schlosses Sforza, einem weiteren emblematischen Monument Mailands.

Dieses sehr beeindruckende Schloss befindet sich im Zentrum der Stadt.

Dieses Schloss wurde 1358 von der berühmten Familie Visconzi zum Schutz und zur Verteidigung der Stadt gegen den Feind, Venedig, errichtet. Es wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut und ist berühmt dafür, dass es während der Renaissancezeit Leonardo DaVinci-Workshops beherbergt hat.

Heute beherbergt das Schloss mehrere Museen:

  • Das Museum für antike Kunst mit Fresken der Familie Sforza und vielen Skulpturen,
  • Die prähistorischen Sammlungen des Archäologischen Museums von Mailand. Dort kannst du die Geschichte der Lombardei seit dem Neolithikum kennen lernen,
  • Kunstgewerbemuseum mit Werken von Steinmetzen, Webern und Polsterern,
  • Das Ägyptische Museum und seine Sammlung von Sarkophagen und Mumien,
  • Die Pinacoteca del Castello Sforzesco, mit mehr als 1.500 Kunstwerken aus dem 13. bis 18. Jahrhundert,
  • Das Museum für Musikinstrumente aus aller Welt,
  • Das Museum für antike Möbel und Holzskulpturen.

Der große Innenhof des Schlosses ist für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Dort finden oft kulturelle Veranstaltungen statt.

Als ich dort war, gab es eine Veranstaltung zur Feier des Starts der Game Of Throne Saison 7. Sie installierten eine zentrale Bühne mit einer riesigen Leinwand, um sämtliche vorherigen Episoden zu übertragen.

Die Rekonstruktion des Eisenthrons und die Umgestaltung des Brunnens am Eingang mit Eisstalaktiten waren ebenfalls recht beliebt. Der nächste Winter kommt bestimmt!

Wenn du den Innenhof des Schlosses Sforza überquerst, erreichst du direkt den Parco Sempione.

The fountain, in front of Sforza Castle south entrance
Der Brunnen, vor dem Südeingang des Sforza-Schlosses

5. Parco Sempione

Gleich hinter dem Schloss Sforza befindet sich die grüne Lunge der Stadt. Der Parco Sempione (Simplon-Park auf Englisch) ist der größte öffentliche Park in Mailand und ein perfekter Ort, um sich ein wenig auszuruhen.

Einige sehenswerte Gebäude beim Bummeln:

  • Das Stadtaquarium von Mailand, und seine schöne Architektur. Der Besuch lohnt sich nicht wirklich, da es recht klein ist,
  • Die Triennale, die die Kunst und die italienische Architektur in den Vordergrund stellt,
  • Die Arena Civica, ein Mehrzweckstadion aus dem Jahr 1807, in dem Sportveranstaltungen abgehalten werden,
  • Der Arco della Pace, der Triumphbogen von Mailand, wurde zur Feier des Friedens gebaut. Ich habe die Architektur geliebt!
Arco della Pace, north of Parco Sempione
Der Arco della Pace, nördlich des Parco Sempione.

6. Kirche Santa Maria delle Grazie

Santa Maria delle Grazie ist zweifellos die berühmteste Kirche Mailands. Sie ist bekannt dafür, dass sie eines der schönsten Meisterwerke beherbergt, das je geschaffen wurde, das Gemälde des Letzten Abendmahls von Leonardo da Vinci.

Leonardo da Vinci malte das Letzte Abendmahl im Refektorium des Klosters, das heute in Anlehnung an das Meisterwerk „Cenacolo“ genannt wird. Tausende von Touristen kommen jedes Jahr, um dieses Gemälde zu bewundern, das das letzte Abendmahl Jesu Christi darstellt.

Reise-Tipps

Wenn du deine Führung durch Mailand nicht gebucht hast (indem du hier klickst), denke daran, diesen Besuch im Voraus zu reservieren, die Besichtigung kann nur auf Reservierung und in kleinen Gruppen von zwanzig Personen für 15 Minuten stattfinden. Um zu reservieren, klicke hier.

Um das Beste aus deinem Besuch zu machen, ist es jedoch empfehlenswert, eine Führung mit einem zertifizierten Reiseleiter zu buchen. Du wirst so alles über dieses berühmte Gemälde erfahren!

Um deine Führung zu buchen,musst du auf die folgende Schaltfläche klicken:

The Last Supper, by Leonardo da Vinci
Das letzte Abendmahl, von Leonardo da Vinci

7. Museo nazionale della Scienza e della Tecnologia „Leonardo Da Vinci“ (Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik)

Da wir über Leonardo da Vinci sprechen, weisst du vielleicht, dass die Stadt Mailand ihm ein riesiges Museum gewidmet hat: das Museo nazionale della Scienza e della Tecnologia Leonardo Da Vinci (Museum für Wissenschaft und Technik Leonardo Da Vinci). Es ist eine der besten Touristenattraktionen Mailands.

Das Museum ist in einem ehemaligen Kloster aus dem 16. Jahrhundert untergebracht und stellt mehr als dreißig Modelle aus, die die Erfindungen von Leonardo Da Vinci rekonstruieren, von Kriegsmaschinen bis hin zu Messinstrumenten.

Die Ausstellung, die Leonardo da Vinci gewidmet ist, ist nur ein kleiner Teil dieses gigantischen Museums. Auf mehreren Etagen wirst du die Luftfahrt, den Schienenverkehr, das Automobil, den Schiffsverkehr, die Raumfahrt, die Kommunikation und noch viel mehr entdecken.

Damit du nicht am Eingang des Museums warten musst, solltest du deine Tickets hier im Voraus reservieren. Das mache ich immer, wenn ich reise, es erspart mir unzählige Stunden des Anstehens!

Reisetipps
Das Museum für Wissenschaft und Technik ist ideal für einen Familienbesuch. Es ist jedoch sehr groß, so dass du für diesen Besuch etwa einen halben Tag einplanen musst.

Auch wenn ich relativ schnell durch die Räume gegangen bin und nicht unbedingt alles gelesen habe, habe ich fast 3 Stunden dort verbracht, also gehe nicht eine Stunde vor dem Schliessen des Museums dorthin!

Gut zu wissen: Du kannst einen Snack mitbringen, ein Raum wurde speziell für die Mahlzeiten eingerichtet.

Interior of a steam locomotive at the Leonardo Da Vinci Museum
Das Innere einer Dampflokomotive im Leonardo-da-Vinci-Museum

8. Basilika Sant’Ambrogio

Da sie sich ganz in der Nähe des Museums für Wissenschaft und Technik befindet, empfehle ich dir, nach deinem Museumsbesuch, dir die Basilika Sant’Ambrogio anzusehen.

Nach dem Schutzheiligen der Stadt benannt, wurde 386 eine erste Kirche vor Ort gebaut. Die heutige Basilika, eine der ältesten der Stadt, wurde 1099 fertiggestellt.

Das Äußere der Kirche mit 2 unterschiedlich hohen Ziegelsteintürmen und einem schönen Atrium ist ziemlich ungewöhnlich. Diese Sehenswürdigkeit ist nur selten oder wenig erwähnt in den Reiseführern, aber sie ist auf jeden Fall einen Blick wert. Eine großartige Gelegenheit, schöne Fotos zu machen!

Im Inneren kann man folgendes sehen: den Sarkophag vom Heiligen Stilikon und die Krypta, in der sich die Überreste des Heiligen Ambrosius, des Heiligen Gervasus und des Heiligen Protasus befinden.

Basilica of Sant'Ambrogio Milan
Die Basilika Sant’Ambrogio

9. Cimitero Monumentale

Du suchst nach einem ungewöhnlichen Ort in Mailand, den du besichtigen könntest? Dann solltest du unbedingt den Cimitero Monumentale di Milano („Monumentaler Friedhof“ auf Deutsch) besuchen.

Jetzt denkst du sicher ich sei seltsam! Ich werde dir etwas sagen: Auch wenn ich Zombies-Geschichten mag, sind Spaziergänge auf Friedhöfen nach Einbruch der Dunkelheit nicht wirklich mein Ding. Der Monumentalfriedhof von Mailand hingegen ist wirklich sehenswert, denn er ist wirklich etwas Besonderes.

Er ist mehr als ein Friedhof, er ist ein riesiges Freilichtmuseum mit vielen Kunstgräbern.

Am Haupteingang kann man die Gräber der wichtigsten Bürger des Landes sehen. Zu den beliebtesten gehören eine Pyramide, ein weißer Turm oder ein Marmorgrab in Form eines Himmelbettes.

Jede reiche Familie in Mailand wollte die andere übertreffen, wie die zahlreichen Skulpturen von Engeln oder Statuen bezeugen können.

Vergiss nicht, am Eingang den Plan des Friedhofs mitzunehmen. Du wirst so nichts von diesem ungewöhnlichen Besuch verpassen!

Gut zu wissen: Montags ist es geschlossen.

Monumental Cemetery Milan
Der Eingang des Monumentalfriedhofs

10. Pinacoteca di Brera

Die Pinacoteca di Brera („Brera Art Gallery“ auf Englisch) beherbergt eine der wichtigsten Kunstsammlungen Italiens.

Sie befindet sich im Palazzo Brera, der an Ort und Stelle eines ehemaligen Klosters errichtet wurde. Damals waren die Mönche die ersten, die diesen Palazzo zu einem Kulturzentrum mit einer Schule, einem astronomischen Observatorium und einer Bibliothek machten.

Seitdem ist die Sammlung der Kunstgalerie ständig gewachsen. Heute werden die Werke in etwa vierzig Räumen ausgestellt und sind in chronologischer Reihenfolge nach der verwendeten Kunsttechnik geordnet.

Zu den berühmtesten Meisterwerken gehören „Die Hochzeit der Jungfrau“ von Raffael oder „Das letzte Abendmahl in Emmaus“von Caravaggio.

Informationen über die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise findest du auf der offiziellen Website der Pinacoteca di Brera. Die Eintrittskarten für das Museum können hier im Voraus gekauft werden.

Pinacoteca di Brera
Die Pinacoteca di Brera

11. Der Königspalast von Mailand

Als langjähriger Sitz der Mailänder Regierung ist der Königspalast von Mailand zu einem wichtigen kulturellen Zentrum der Stadt geworden. Jedes Jahr werden mehrere Ausstellungen organisiert, sei es über moderne oder zeitgenössische Kunst, Mode oder Design.

Der Königspalast ist über 7.000 Quadratmeter groß und beherbergt zahlreiche Gemälde, die von einigen der renommiertesten Museen der Welt ausgeliehen werden.

Du kannst auch das Museum des Palastes besuchen. Es präsentiert die Geschichte des Palastes sowie die Geschichte der Stadt Mailand und ihrer Bevölkerung.

Das Museum ist in 4 Teile gegliedert und ermöglicht es dir, die neoklassische Periode, die napoleonische Periode, die Periode der Restaurierung und zu guter Letzt die Periode der Vereinigung Italiens, eine sehr wichtige Periode in der Geschichte Mailands, zu entdecken.

Reisetipps
Vergiss nicht, im Innenhof des Palastes spazieren zu gehen, um einen einzigartigen Blick auf den Mailänder Dom zu genießen. Noch zu wenig bekannt von den Touristen!
Royal Palace of Milan
Der Königspalast von Mailand

12. Navigli Kanäle

Ein weiterer Ort, den du in Mailand nicht verpassen solltest, ist das von Kanälen durchzogene Stadtviertel Navigli. Es ist das malerischste von Mailand!

Ursprünglich verband dieses Kanalsystem den Po mit den Seen der Region. Die Kanäle dienten dem Transport von Gütern und der Versorgung Mailands mit Wasser.

Das verwendete System von Dämmen und Schleusen wurde von Leonardo da Vinci (wieder er!) erfunden. Sogar der Marmor, der für den Bau des Mailänder Doms verwendet wurde, wurde durch diese Kanäle transportiert.

Heute kann man sich in das Navigli-Viertel begeben, um in Ruhe entlang der Kanäle spazieren zu gehen und auf einer der Restaurantterrassen ein Getränk oder eine Mahlzeit genießen.

Am besten ist es, am Ende des Tages im Licht der untergehenden Sonne dorthin zu gehen. Es ist ein sehr romantischer Ort, besonders abends, wenn sich die Lichter in den Kanälen spiegeln und das lokale Leben in den zahlreichen Bars und Restaurants beginnt.

Navigli district in Milan
Stadtviertel Navigli in Mailand

13. Einkaufen in Mailand

Ja, und jetzt einen kurzen Absatz über das Einkaufen in Mailand! Diese Stadt ist schließlich international als die Hauptstadt der Mode und des Designs anerkannt!

Wenn du ein passionierter Shopper oder eine passionierte Shopperin bist, raten wir dir, in das „Modeviereck“ („Quadrilatero della moda“ auf Italienisch) zu begeben, das aus den folgenden 4 Straßen besteht: Via Montenapoleone, Via della Spiga, Via Sant’Andrea und Via Manzoni.

Wenn du ein großes Budget hast, findest du hier alles, was du brauchst, in den Boutiquen großer italienischer Designer wie Versace und Gucci. Hier findet auch die Mailänder Modewoche statt.

Und wer einkaufen möchte, ohne sich zu ruinieren, der sollte das The Highline Outlet im Herzen von Mailand aufsuchen. Dort findet man viele Marken zu ermäßigten Preisen.

Wenn du wirklich gerne einkaufst, solltest du unbedingt eine dieser 2 Touren zu den besten Geschäften buchen:

Wenn du danach immer noch nicht dein Glück gefunden haben solltest, gibt es auch noch die „Ich liebe Mailand“-T-Shirt-Lösung, ein Klassiker!

things to do Milan galleria Vittorio Emanuele II

14. Piazza Affari

Wenn du während deines Aufenthalts in Mailand ein wenig Zeit hast, gehe auf den „Geschäftsplatz“, um ein einzigartiges Monument zu bewundern.

Vor dem Sitz der Mailänder Börse auf der Piazza Affari wirst du eine prächtige 11 Meter lange Marmorstatue sehen, die einen riesigen Mittelfinger darstellt.

Die auf den Namen LOVE (Libertà, Odio, Vendetta, Eternità oder Freiheit, Hass, Rache, Ewigkeit auf Deutsch) getaufte Statue wurde vom italienischen Bildhauer Maurizio Cattelan geschaffen, um das Finanzinstitut zu verspotten.

Diese Statue wurde kritisiert und sollte nach einigen Monaten wieder entfernt werden. Sie wurde im Jahr 2010 installiert und ist heute immer noch da!

LOVE sculpture milan middle finger
LOVE-Skulptur. Man kann die Liebe wirklich spüren!

15. Mailand Chinatown

Nur wenige Menschen kennen es, aber es gibt ein Chinatown in Mailand. Erwarte nur nicht ein Chinatown von der Größe New Yorks oder gar Montreals, dieses ist ziemlich klein.

Du wirst jedoch viele Geschäfte finden, die Schmuck zu unschlagbaren Preisen verkaufen. Und wenn du chinesische Nudeln (natürlich zusätzlich zu italienischer Pasta!) oder asiatische Lebensmittel kaufen willst, dann ist dies der beste Ort, um sie zu finden!

Die 3 besten Sehenswürdigkeiten in der nahen Umgebung von Mailand

Comer See, Gardasee und Lago Maggiore

Diese 3 Reiseziele , der Comer See, der Lago Maggiore und der Gardasee sind zwischen 1h und 1h30 von Mailand entfernt. Alle drei Orte sind eine gute Idee für einen Tagesausflug, wenn du der Stadt etwas entfliehen willst.

Weitere Informationen über die Sehenswürdigkeiten rund um die Seen findest du in meinem Artikel: Top 20 Sehenswürdigkeiten in Italien.

Bergamo

60 Kilometer von Mailand entfernt liegt auch die schöne Festungsstadt Bergamo. Wie die Seen eignet sie sich perfekt für einen Tagesausflug! Die Oberstadt, eine sehr schöne mittelalterliche Stadt, ist ein Muss!

Turin

Wenn du 2 oder 3 Tage Zeit hast, solltest du wirklich die Gelegenheit nutzen, Turin während deiner Reise nach Italien zu besichtigen. Die Stadt ist nur 1 Stunde mit dem Schnellzug von Mailand entfernt!

Meine besten Tipps für einen Besuch in Turin findest du in meinem Artikel: Turin: der ultimative Reiseführer

Bergamo Italia
Bergamo, in der Nähe von Mailand

Ein Tag in Mailand

Wenn du nur einen Tag Zeit hast, um Mailand zu besuchen, findest du hier ein gutes Tagesprogramm, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken:

  • Beginne mit einem Besuch des Mailänder Doms am Morgen und versuche, 15 bis 30 Minuten vor der Eröffnung dort zu sein.
  • Dann mache einen Spaziergang in der Galleria Vittorio Emanuele II, dem wunderschönen Luxus-Einkaufszentrum, das sich direkt neben der Kathedrale befindet.
  • Auf der anderen Seite der Galleria kannst du die Oper von Mailand sehen: Die Scala.
  • Mittagspause.
  • Nach dem Essen gehe zum Schloss Sforza, seinen Museen und dem Parco Sempione, etwa 10-15 Minuten zu Fuß vom Mailänder Dom entfernt.
  • Du kannst auch noch in das chinesische Viertel von Mailand, Chinatown, gehen, nördlich des Arco della Pace.

Eine andere interessante Lösung ist es, den Hop-on-Hop-off-Bus zu nehmen und alle Sehenswürdigkeiten Mailands an einem Tag zu besichtigen. Buche deine Tickets jetzt!

2 Tage in Mailand

In 2 Tagen in Mailand kannst du zusätzlich zum Tagesprogramm des ersten Tages die folgenden Touristenattraktionen besichtigen:

  • Der Monumentalfriedhof am Morgen. Der Besuch dauert 1h-1h30.
  • Wenn du Lust auf einen Spaziergang hast (ca. 40 Minuten), kannst du zu Fuss zum Leonardo Da Vinci-Museum für Wissenschaft und Technik gehen, indem du am Arco della Pace vorbeigehst. Wenn du nicht laufen willst kannst du aber auch den Bus oder die U-Bahn nehmen!
  • Mittagspause.
  • Besuche das Museum für Wissenschaft und Technik (3-4 Stunden).
  • Nach dem Besuch des Museums mache einen Spaziergang zur St. Ambrosius-Basilika, die nur 5 Minuten entfernt ist. Verpasse nicht die aussergewöhnliche Architektur des daneben liegenden Castello Cova.
  • Am Abend fahre in das Stadtviertel Navigli. Es ist sehr schön in der Abenddämmerung!

Wenn du geplant hast, Mailand in 2 Tagen zu besuchen, empfehle ich dir dringend, den Mailand-Pass zu nehmen (kaufe ihn hier). Dieser Pass beinhaltet Skip-the-Line Tickets für die besten Sehenswürdigkeiten Mailands wie den Dom und die Scala.

Und mit ihm, erhältst du außerdem, 48 Stunden lang. kostenlosen, unbegrenzten Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie zahlreiche Preisreduzierungen.

Triumphal arch Milan

3 Tage in Mailand

3 Tage in Mailand ermöglichen es dir, die Stadt etwas genauer zu entdecken oder einen Tagesausflug zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten rund um Mailand zu unternehmen.

Wenn du vorhast in der Stadt selbst zu bleiben, kannst du die Gelegenheit nutzen und 1 oder 2 andere Museen wie die Pinakothek oder den Königspalast von Mailand zu besuchen. Und natürlich kannst du auch etwas Shopping machen! Schließlich bist du ja in der Modehauptstadt Italiens!

Eine andere Möglichkeit ist ein Tagesausflug zum Comer See, der etwa 1 Stunde mit dem Zug oder dem Auto von Mailand entfernt ist.

Die Stadt Bergamo ist auch eine großartige Alternative, weniger als eine Stunde von Mailand entfernt. Und ich sage es dir, es lohnt sich wirklich dorthin zu fahren! Diese Stadt ist auf alle Fälle einen Blick wert.

Unterkünfte in Mailand

  • Hostel Colours: Die Jugendherberge liegt im Stadtteil Citta Studi, 5 Minuten zu Fuß von einer U-Bahn-Station entfernt. Bett im Schlafsaal ab 20€, inklusive Frühstück. Pluspunkte: ruhig, sauber, Rezeption 24/24 geöffnet. Die beste Wahl in der Stadt für Rucksacktouristen.
  • Hotel Da Vinci: Das Hotel ist vom Stadtzentrum entfernt, aber nur 10 Minuten zu Fuß von einer U-Bahn-Station. Großes Doppelzimmer mit moderner und heller Dekoration ab 54€ pro Nacht, inklusive Frühstück. Was ich geliebt habe: ruhige, geräumige Zimmer, kostenloser Parkplatz und das große Frühstücksbuffet. Mein Favorit für sein erstaunliches Preis-Leistungs-Verhältnis!
  • 43 Station-Hotel: 2 Schritte vom Mailänder Hauptbahnhof entfernt. Modernes und geräumiges Zimmer ab 89€ pro Nacht, Frühstück für 8€. Pluspunkte: Brandneues und gut ausgestattetes Hotel, großzügiges Frühstück, tolle Lage.
  • Suite Mailand-Dom: 5-Sterne-Hotel, nur 5 Minuten zu Fuß vom Mailänder Dom entfernt. Große Design-Zimmer ab 325€ pro Nacht. Pluspunkte: die Lage, der Empfang, das Personal. Es ist das beste Hotel für einen luxuriösen Aufenthalt in Mailand!

Visiter-Milan-basilique-Saint-Ambroise

Wo kann man in Mailand gut essen?

Zunächst einmal empfehle ich dir dringend, die touristischen Viertel (wie zum Beispiel die Piazza del Duomo) zu meiden, wenn du gut essen willst.

Ich habe mich in den Restaurants neben diesem berühmten Ort umgesehen und festgestellt, dass die servierten Pizzen direkt aus der Tiefkühltruhe kommen! Eine Schande für eine italienische Stadt!

Ich fragte den Kellner eines Restaurants, und er bestätigte mir, dass die meisten Touristenrestaurants nicht einmal einen Pizzaiolo haben.

Einige gute Restaurants in Mailand:

  • Rizzocomeacasa: Hervorragendes kleines italienisches Bistro. Frische Produkte, hausgemachte, reichhaltige Gerichte zu einem sehr günstigen Preis. Köstliche Desserts. Ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Pizzaplatz: Ausgezeichnete Pizzeria in der Nähe des Monumentalfriedhofs und von Chinatown. Zwischen 7 und 13€ für eine Pizza mit frischen Produkten. Du solltest auch die Desserts probieren! Erstklassiger Service, sehr freundliches, nettes Personal. Gehe aber früh dorthin, um sicherzustellen, dass du einen Platz bekommst.
  • Nerino Dieci Trattoria: In einer Straße in der Nähe der Pinacoteca di Brera gelegen. Ausgezeichnete Küche, sorgfältige Präsentation, köstliche Gerichte zu einem sehr günstigen Preis. Wir haben es nicht probiert, aber anscheinend ist das „Tiramisu-Trio“ fantastisch! Reservierung dringend empfohlen.

Meine Eindrücke von Mailand

Der Ruf des Mailänder Doms wird nicht überbewertet, ich war wirklich beeindruckt von der Feinheit der Außenfassade. Dasselbe gilt für die Galleria Vittorio Emanuel II, deren Architektur einfach erstaunlich ist. Dies sind die 2 besten Reiseziele in Mailand!

Andererseits hätte ich nicht gedacht, dass diese Stadt so viele Touristen anzieht! Mailand ist wirklich sehr touristisch. Die Piazza del Duomo wird ständig von einer gigantischen Menschenmenge überrannt.

Ein anderer negativer Aspekt: du wirst andauernd von Strassenverkäufer angesprochen für Selfie-Stöcke, Armbänder, Tücher und noch vieles mehr. Ich sollte eher sagen „überfallen““und nicht „angesprochen“.

Das ist in Mailand eine sehr übliche Praxis aber die Beharrlichkeit der Verkäufer, obwohl sie nett sind, empfindet man sehr schnell als unerträglich und lästig.

Aber es ist ein Aspekt, den man der Stadt Mailand schnell verzeiht: Man sollte mindestens einmal im Leben hierher kommen, sei es nur um die Galleria Vittorio Emanuel II und den Mailänder Dom gesehen zu haben. Unvergessliche Besuche!

Und du, was planst du in Mailand zu besuchen?

Deine Reise buchen und dabei Geld sparen!

Du reist in Italien herum? Diese Artikel werden dir helfen!

Entdecke all meine Artikel über Italien: Meine besten Tipps, um Deine Reise vorzubereiten!

Du benutzt Pinterest? Hier ist das Bild zum Anpinnen!

Mailand Reiseführer
Mailand Reiseführer + Tipps
Vincent

Schöpfer des Voyage Tips Blogs, Reise und Fotoliebhaber.

Leave A Reply