La Maddalena (Sardinien): Sehenswürdigkeiten und Tipps

0

La Maddalena: Die besten Attraktionen und Aktivitäten

Du planst, den Maddalena-Archipel (Sardinien) während deiner nächsten Reise zu besuchen?

Tolle Wahl!

Der Archipel besteht aus 7 Inseln: Die Insel La Maddalena, die Insel Caprera, die Insel Budelli, Santa Maria, Spargi, Santo Stefano und Razzoli.

Während deines Aufenthalts im Nationalpark La Maddalena kannst du alle Arten von Aktivitäten ausüben: Tauchen, Wandern, Bootstouren machen oder einfach nur einige der schönsten Strände Sardiniens genießen.

Um dir bei der Planung deines Aufenthalts zu helfen, habe ich für dich diesen ausführlichen Reiseführer vorbereitet.

Ich beginne mit den 5 besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die man im Maddalena-Archipel sehen und tun kann. Im Anschluss gebe ich dir Ratschläge um die Insel La Maddalena am einfachsten zu erreichen und auch weitere Informationen über einen großartigen Tagesausflug zum Besuch der verschieden Inseln.

Und am Ende des Artikels werde ich dir auch eine Liste der besten Unterkünfte auf der Insel La Maddalena je nach deinem Budget geben.

Was sind also die besten Reiseziele auf dem Maddalena-Archipel ? Wo kann man am besten übernachten?

Lass uns deine Reise planen!

La Maddalena: Sehenswertes

1. Insel Maddalena

Beginnen wir diesen Reiseführer über den Maddalena-Archipel mit der Hauptinsel: La Maddalena.

Wie ich dir in der Einleitung gesagt habe, besteht der Maddalena-Archipel aus 7 Inseln und La Maddalena ist die größte Insel. Es ist auch die einzige, die mit der Fähre erreichbar ist (mehr dazu erzähle ich dir weiter unten im Abschnitt „Wie man nach La Maddalena kommt“).

Wie überall auf Sardinien ist die Insel La Maddalena vor allem für ihre Strände, Buchten und ihr kristallklares Wasser bekannt.

Die beste Art und Weise, die Insel zu genießen, ist sicher ein Auto zu mieten. Es gibt eigentlich keine öffentlichen Verkehrsmittel und die Insel ist zu groß, um sie mit dem Fahrrad zu erkunden, es sei denn, man ist wirklich sportlich!

Hier sind die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf der Insel La Maddalena:

  • Die Stadt La Maddalena ist der Ort, an dem du mit der Fähre von Sardinien aus ankommen wirst. Dieser kleine Badeort ist eine schöne und farbenfrohe Stadt, in der man viele Souvenirläden, Cafés, Restaurants und Eisdielen findet. Es gibt kein spezielles Monument zu sehen, aber es ist sehr schön, am Hafen und in den engen Gassen spazieren zu gehen. Abends in der Hochsaison wird die Stadt recht lebhaft!
  • Die 20 km lange Panoramastraße, die um die Insel herumführt, ist die beste Möglichkeit, die schönsten Orte von La Maddalena zu sehen. Entlang der Straße findest du auch viele schöne Aussichtspunkte.
  • Spiaggia di Tegge: ein schöner Ort mit Felsen im Wasser, ziemlich fotogen.
  • Cala Francese und seine rosa Granitfelsen.
  • Carlotto: ein kleines Kap, auf dem sich die Madonnetta-Kapelle befindet. Es gibt einige kleine und ziemlich wilde Buchten. Er ist ziemlich felsig, deshalb ist es besser, Schuhe zu tragen, wenn du vorhaben solltest, dort schwimmen zu gehen.
  • Strand Bassa Trinita: einer der berühmtesten Strände von La Maddalena. Mache dich auf weißen Sand und türkisfarbenes Wasser gefasst!
  • Spiaggia di Monte di Rena, ein recht großer und beliebter Sandstrand. Du kannst kurz vor dem Erreichen des Strandes anhalten und zu einem kleineren, weniger überfüllten Strand hinuntergehen.
  • Spiaggia del Cardellino: ein sehr ruhiger Strand in schöner Lage.
  • Cala Lunga ist ein winziger Strand am Ende einer Bucht, er ist Teil eines Hotelkomplexes, der sich in der Nähe befindet.
  • Der Strand von Spalmatore, der sich im gleichnamigen Golf befindet. Es gibt 3 Strände in diesem Golf, die 2 anderen sind wirklich ruhiger.

Und nicht zuletzt mein Lieblingsstrand: Der Strand Capocchia du Purpu oder Testa di Polpo (was auf Deutsch „Tintenfischkopf“ bedeutet), der sich am westlichen Ende der Isola Giardinelli befindet.

Man kann zu Fuß oder mit dem Auto dorthin gelangen, aber die Straße ist in schlechtem Zustand. Du kannst dein Auto auf dem kleinen Parkplatz am Ende der Straße, neben dem Strand, parken.

Von dort aus nimm den Weg, der sich hinter einem Felsen am hinteren Ende des Parkplatzes verbirgt, um zum Strand zu gelangen.

Der Oktopus-Strand ist einfach atemberaubend, mit seinen massiven Felsen, die in flaches, türkisfarbenes Wasser getaucht sind. Meiner Meinung nach ist er der schönste Strand der Insel La Maddalena!

Es gibt dort nicht unbegrenzt Platz, aber du kannst leicht andere ruhigere Strände in der Nähe finden. Sie sind alle großartig, wenn du in einer friedlichen Atmosphäre baden gehen möchtest.

Voyage Tips - Ratschläge
Lust auf ein gutes Eis auf der Insel La Maddalena? Dann solltest du sich in die Eisdiele Dolci Distrazioni begeben!
Maddalena-Insel
Der herrliche Strand Testa di Polpo auf der Insel La Maddalena

2. Insel Caprera

Die andere große Insel im Maddalena-Archipel ist die Insel Caprera.

Die Anreise ist sehr einfach, es gibt eine Brücke, die die Inseln La Maddalena und Caprera verbindet, so dass Caprera nur 5 Minuten mit dem Auto entfernt ist.

Wieder einmal ist es ein großartiger Ort für Strandliebhaber! Wie auch immer, die Strände auf dieser Insel sind nicht mit dem Auto erreichbar, du musst ein wenig zu Fuß gehen, um sie zu erreichen.

Die Insel Caprera ist der beste Ort auf Sardinien, um eine perfekte Kombination aus Strand und Wandern zu genießen.

Die Wege sind gut markiert, nummeriert und die geschätzte Dauer der Wanderungen ist angegeben. Die meisten von ihnen dauern weniger als 1,5 Stunden und führen zu einer Bucht. Du kannst natürlich auch mehrere kombinieren und eine Rundstrecke machen.

Wanderkarten sind im Fremdenverkehrsbüro erhältlich.

Diese Insel ist ganz anders als ihre Nachbarinsel: sie ist authentischer, besser erhalten und wilder.

Es gibt auch Kiefernwälder, und ich bin sicher, dass du den Schatten, den diese Bäume spenden, nach einem Spaziergang in der Hitze ganz besonders geniessen wirst! Wenn du Glück hast, wirst du vielleicht sogar wilde Ziegen sehen,  (Caprera bedeutet Ziege, daher der Name der Insel! 😉).

Hier sind die besten Strände der Insel Caprera:

  • Der Strand von Garibaldi: Das einzig Interessante an diesem Sandstrand ist, dass er dich zur Cala Serana führt.
  • Cala Serena: ist vom Strand Garibaldi aus erreichbar (ca. 15 Minuten zu Fuß). Dieser Strand ist wirklich erstaunlich, er ist einer meiner Lieblingsstrände auf der Insel Caprera! Auch wenn du nicht schwimmen gehen willst, solltest du ihn dir trotzdem ansehen.
  • Cala Caprarese ist von Cala Serena aus zu Fuß erreichbar. Du kannst aber auch dein Auto in der Nähe des Garibaldi-Denkmals parken. Von dort aus gibt es ein paar Wege, die zu den Buchten führen. Der Weg ist einfach, aber ohne Schatten, und man braucht etwa 30 Minuten für einen Weg. Cala Caprarese befindet sich an der Mündung eines Flusses, wie ein kleiner Fjord. Das Wasser ist super klar und die Landschaft ist wirklich schön.
  • Cala Napoletena: ist vom Denkmal aus oder nach einem Spaziergang von Cala Caprarese aus zugänglich. Dieser Strand ist der berühmteste, viele Boote fahren für einen Tag dorthin.
  • Cala Coticcio: Man muss etwa 40 Minuten zu Fuß gehen, um diesen Strand zu erreichen. Der Wegs ist ziemlich felsig und einige Stellen sind sogar besonders schwierig, also gehe nicht mit Flip-Flops dorthin! Die Bucht ist sehr schön, aber ziemlich klein, deshalb ist es am besten, morgens dorthin zu gehen.
  • Cala Brigantina: Auch für diesen Strand muss man Turnschuhe tragen, um dorthin zu gelangen. Der Weg beginnt neben der Batteria Poggio Rasu. Es handelt sich um eine schöne Bucht inmitten der Natur.
  • Cala Portese: ein Sandstrand mit flachem Wasser, ideal für die Familie.
  • Spiaggia Due Mari: auch empfohlen, wenn du Kinder hast.
  • Spiaggia del Relitto ist bekannt für das Schiffswrack, das man dort finden kann. Es ist einer der beliebtesten Strände der Insel Caprera.
  • Cala Andreani: ein wunderschöner weißer Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Es sind nicht viele Leute dort.
Caprera
Caprera-Insel

Neben den Stränden gibt es auf der Insel Caprera noch weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Garibaldi-Museum: Du weisst es vielleicht nicht, aber die Insel Caprera ist der Ort, an dem der italienische Held Garibaldi beschlossen hat, sich zurückzuziehen. Er ließ sich dort 1870 nieder und lebte dort bis zu seinem Tod. Man kann sein Haus, das in ein Museum umgewandelt wurde, besuchen und seine Habseligkeiten und Uniformen entdecken. Das Museum ist täglich, außer montags, geöffnet.
  • Die Gedenkstätte für Giuseppe Garibaldi: Diese Gedenkstätte befindet sich im Inneren der alten Arbuticci-Festung und ermöglicht es dir, durch Filme und interaktive Terminals mehr über Garibaldis Leben und seine militärischen Eroberungen zu erfahren. Darüber hinaus kannst du, von der Festung aus, den erstaunlichen Blick über die gesamte Insel Caprera genießen.
  • Die Batteria Poggio Rasu Superiore: Diese alte Militärfestung bietet einen 360°-Blick über die Insel. Ich habe dort ein paar wilde Ziegen gesehen, und der Ort hat mir sehr gefallen!
  • Der Aussichtspunkt des Teialone-Turms ist mit 212 Metern der höchste Punkt der Insel. Er bietet auch eine großartige Aussicht! Um dorthin zu gelangen, muss man vom Parkplatz aus die Treppe nehmen (etwa 15 Minuten zu Fuß).

Voyage Tips - Ratschläge
Wenn du eine gute Idee für deine Mittagspause auf der Insel Caprera suchst, solltest du dich in die Imbissstube I Mille begeben, um ein leckeres Sandwich aus lokalen Produkten zu essen. Die Panini sind einfach köstlich und sehr großzügig.

Der Ort selbst ist auch sehr schön, mit Schatten und Hängematten zum Mittagsschlaf!

Insel Caprera
Die wilde Insel Caprera

3. Die anderen Inseln des Maddalena-Archipels:

Da du nun alles über die 2 Hauptinseln weisst, lass uns über die anderen Inseln des Archipels sprechen.

Es gibt nur eine Möglichkeit, dorthin zu gelangen: mit dem Boot!

Aber du musst zugeben, dass es im Leben schlimmere Dinge gibt, als auf einem Boot in La Maddalena zu sein, oder? 😆

Die anderen Inseln sind kleiner, weniger beliebt, und niemand lebt dort. Sie sind auch geschützt, so dass jede Art von Bauarbeiten strengstens verboten ist. Das ist der Grund, warum das Boot die einzige Möglichkeit ist, sie zu erforschen.

Reiseagenturen bieten 1-tägige Bootstouren rund um die Inseln an. Die Abfahrten erfolgen vom Hafen La Maddalena oder von Palau aus.

Da diese Art von Ausflügen oft ausverkauft ist, solltest du wirklich deine Fahrkarten im Voraus buchen.

Es kostet etwa 40 € pro Person, und bei der Buchung kannst du deinen Abfahrtshafen auswählen. Diese Tagestour beinhaltet Badeaufenthalte sowie ein Mittagessen, das auf dem Boot serviert wird.

Während dieses Ausflugs wirst du auch die anderen Inseln des Maddalena-Archipels besuchen.

  • Die Budelli-Insel: weltberühmt für ihren Spiaggia Rosa. Leider kann man diesen Strand nur aus der Ferne genießen, denn die Insel ist geschützt und der Zugang ist verboten.
  • Die Insel Santa Maria: Hier kannst du im kristallklaren Wasser der Cala Santa Maria etwas schwimmen gehen.
  • Die Insel Spargi und ihr wunderschöner Strand, Cala Corsara.
  • Die Insel Razzoli und ihr berühmter Strand, Cala Lunga.

Die Insel Santo Stefano ist ebenfalls Teil des Maddalena-Archipels, aber es gibt dort nichts Interessantes zu sehen. Es gibt nur ein riesiges Hotelresort, so dass Bootstouren dort nicht Halt machen.

Um deine Bootsfahrt zu buchen, klicke einfach auf die folgende Schaltfläche:

Und wenn du kein großer Fan von organisierten Touren mit festem Zeitplan bist, kannst du natürlich auch dein eigenes Boot mieten.

Die gleichen Reiseagenturen, die Kreuzfahrten organisieren, vermieten auch Zodiacs, die du ohne Bootsführerschein fahren kannst. So kannst du die Inseln nach Belieben erkunden.

Insel Budelli spiaggia rosa
Der berühmte Strand „Spiaggia Rosa“, auf der Insel Budelli

Die 2 besten Reiseziele rund um den Archipel La Maddalena:

Nach dem Besuch des Archipels La Maddalena kannst du deine Reise fortsetzen und die nahe Umgebung besichtigen. Hier sind die 2 besten Orte, die man in der Nähe besuchen kann:

4. Costa Smeralda

Die Costa Smeralda ist mit Sicherheit der luxuriöseste Teil Sardiniens.

Dort findet man Luxusvillen, Hotels, Designerläden und Yachthäfen voller großer Yachten. Die Costa Smeralda ist dafür bekannt, dass sie einer der beliebtesten Urlaubsorte des internationalen Jetsets ist.

Sie liegt etwa 40 Autominuten von Palau entfernt, der Stadt, in der die Fähren von La Maddalena ankommen.

Du kannst versuchen, in den schicken Yachthäfen von Porto Cervo und Porto Rotondo ein paar Prominente zu entdecken, oder einfach den Strand am Principe-Strand, am Strand von Perevo oder am Strand von Romazzino genießen.

Es ist auch umgekehrt möglich: Du kannst die Inseln La Maddalena von der Costa Smeralda aus besuchen. Von mehreren Badeorten wie Poltu Quatu, Baia Sardinia oder Cannigione aus werden Tagesausflüge zu den Inseln unternommen.

Für weitere Informationen über die besten Möglichkeiten an der Costa Smeralda kannst du meinen Artikel lesen Top 10 Sehenswürdigkeiten an der Costa Smeralda.

Strand von Principe Costa Smeralda
Strand von Principe, an der Costa Smeralda

5. Capo Testa

Capo Testa ist ein weiterer Ort, den man in der Umgebung von La Maddalena besuchen kann.

Capo Testa liegt etwa 40 Autominuten von Palau entfernt und ist ein ehemaliger Granitsteinbruch. Dort findest du große Felsformationen mit überraschenden Formen, direkt am Meer. Dieser Ort ist wirklich beeindruckend!

Und wenn du Lust auf (leichte) Wanderungen hast, ist es auch ein großartiger Ort mit schönen Buchten zum Baden, wie Cala Francese oder Cala Spinosa.

Capo Testa war einer meiner Lieblingsorte, den ich während meiner Reise nach Sardinien besucht habe!

Capo Testa
Capo Testa, auf Sardinien

Wie viele Tage braucht man um den Maddalena-Archipel zu besuchen?

Um den Maddalena-Archipel zu besuchen, solltest du idealerweise 3 Tage einplanen.

Am ersten Tag kannst du rund um die Insel Maddalena über die Panoramastraße fahren und jederzeit eine Pause am Strand einlegen.

Am zweiten Tag geht es zur Insel Caprera, die sich hervorragend zum Wandern und zum Genießen schöner Buchten eignet. Von der Spitze des Teialone-Turms und der Batteria Poggio Rasu hat man einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft.

Wenn du dich für die Geschichte Garibaldis interessierst, kannst du auch sein ehemaliges Haus sowie die Garibaldi-Gedenkstätte besuchen.

Am dritten Tag deines Aufenthalts in La Maddalena solltest du die anderen Inseln wie Budello oder Spargi erkunden. Du musst aber im Voraus buchen, indem du hier klickst. Natürlich kannst du auch mehr Zeit auf dem Archipel verbringen, wenn du dich einfach nur entspannen und den Strand genießen möchtest.

Unterkünfte in Maddalena:

  • AHR Residenz Leonis La Maddalena: Im Zentrum von La Maddalena gelegen. Vollständig eingerichtetes geräumiges Studio ab 70€ pro Nacht. Pluspunkte: die Lage (in der Nähe des Hafens und der Restaurants), die voll ausgestattete Küche, die hochwertige Bettwäsche.
  • Residenza Mordini: Nur 100 Meter vom Hafen von La Maddalena entfernt gelegen. Komfortables und geräumiges Doppelzimmer ab 110€ pro Nacht, inklusive Frühstück. Was ich geliebt habe: herzlicher Empfang, ruhige Atmosphäre, Nähe zum Stadtzentrum, hausgemachtes Frühstück. Es ist mein Lieblingsort in Maddalena wegen seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses!
  • Residenza Marginetto: Es liegt im nördlichen Teil der Insel und nur eine Minute zu Fuß vom Strand entfernt. Ferienhaus mit Küche, Wohnzimmer, Terrasse und Barbecue ab 110€ pro Nacht. Pluspunkte: die sehr ruhige Lage am Rand der Insel, die atemberaubende Umgebung, der direkte Zugang zum Strand. Dies ist die beste Wahl für erholsame Ferien!
  • Grand Hotel Ma&Ma Resort: 100 Meter vom Strand von Punta Tegge entfernt. Dieses Luxushotel, das einzige 5-Sterne-Hotel der Insel, bietet herrliche Doppelzimmer ab 250€ pro Nacht, inklusive Frühstück. Was ich geliebt habe: den Pool, das Spa, das sehr aufmerksame Personal, die Nähe zum Strand. Es ist das beste Hotel für einen Luxusaufenthalt im Maddalena-Archipel!
Panoramastraße von La Maddalena
Panoramastraße von La Maddalena

Wo kann man in Maddalena essen?

  • Ristorante Pizzeria Sergent Pepper’s: befindet sich in der Via Giordano Bruno. Die Pizzen werden im Holzofen gebacken und die Portionen sind großzügig bemessen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut und der Service ist schnell und effizient.
  • Gastronomia da Anselmo: Sie befindet sich auf der Piazza Santa Maria Maddalena, neben der Kirche. Man kann hier vor Ort lokale Spezialitäten konsumieren oder Mitnehmen. Einfach köstlich! Alles ist hausgemacht und du kannst eine komplette Mahlzeit für etwa 10€ pro Person bekommen.
  • U Campu du Pastori Osteria: In der Via Quarto gelegen, bietet dieses kleine traditionelle Restaurant nur wenige verschiedene Gerichte an, was oft ein Zeichen für Qualität ist! Die hausgemachten Nudeln und das Fleisch sind köstlich, und das Personal ist sehr freundlich.

Wie gelangt man zum Maddalena-Archipel?

Um zum Maddalena-Archipel zu gelangen, muss man eine Fähre nehmen.

Die Abfahrt erfolgt im Hafen von Palau, im Nordosten Sardiniens. Er liegt etwa 50 Minuten vom Flughafen Olbia und 3,5 Stunden von Cagliari entfernt.

Du solltest etwa 30 Minuten vor der Abfahrt dort sein, damit du genügend Zeit hast deine Tickets am Schalter zu kaufen und sicherzustellen, dass noch Plätze frei sind, vor allem wenn du ein Auto hast.

Für unsere Reise haben wir 40€ für zwei Personen + ein Auto (Hin- und Rückfahrt) bezahlt. Es gibt mehrere Agenturen, die Fährfahrten anbieten, alle zu ähnlichen Preisen. Es liegt an dir, zu entscheiden, welche den für dich günstigeren Fahrplan hat.

Die Fahrt zur Insel dauert etwa 20 Minuten in einer Richtung und bringt dich nach La Maddalena, der Hauptinsel des Archipels. Das ist die einzige Möglichkeit.

Wenn du nur 1 Tag Zeit hast oder die anderen Inseln besuchen möchtest, kannst du dich für den oben erwähnten Bootsausflug entscheiden. Diese Tour geht von Palau oder von der Insel La Maddalena los.

In nur einem Tag wirst du so die besten Strände des Maddalena-Archipels entdecken!

Um deinen Tagesausflug zum La Maddalena-Archipel zu buchen, klicke einfach auf die folgende Schaltfläche:

Und du, hast du vor, während deiner Reise nach Sardinien, den Maddalena-Archipel zu besuchen?

Sardinien Reiseführer

Du reist in Sardinien herum? Diese Artikel werden dir helfen!

Entdecke all meine Artikel über Sardinien: Meine besten Tipps, um Deine Reise vorzubereiten!

Du benutzt Pinterest? Hier ist das Bild zum Anpinnen!

La Maddalena Sardinien
La Maddalena Sehenswürdigkeiten – Sardinien
Vincent

Schöpfer des Voyage Tips Blogs, Reise und Fotoliebhaber

Leave A Reply